Antriebsbewegung

Antriebsbewegung

Schlüsselwörter

  • Externe Datei
  • Mehrere Aktuatoren
  • Lineare Aktuatoren

SAM ermöglicht die Definition mehrerer gleichzeitiger Antriebsbewegungen (max.=10). Dies können Verschiebungen, Verlängerungen oder (relative) Winkeländerungen sein. Alle Bewegungen können unabhängig voneinander definiert werden. Häufig angewendete Bewegungsgesetze, wie:

  • konstante Geschwindigkeit
  • 3-4-5 Polynom
  • Polynom 5. Grades
  • geneigte Sinuslinie
  • Kubischer Spline
  • Trapezium Geschwindigkeitsprofil

stehen als Standard zur Verfügung und können willkürlich kombiniert werden, um jeden gewünschten Bewegungsablauf darzustellen. Bewegungsdaten können auch von einer externen ASCII Datei gelesen werden, womit die Definition willkürlicher Bewegungen, wie z.B. beim Einsatz von Kurvenscheiben, möglich ist.

Möchten Sie in Kontakt bleiben?

Folgen Sie uns für die neuesten News, Tipps und Updates.