Modellieren

SAM ist mit einer großen Bibliothek ausgerüstet, die folgende Standardelemente beinhaltet:

  • Glied, Schubgelenk
  • Riementrieb, Zahnradpaar
  • Sensor
  • Feder, Dämpfer, Reibung
  • Feder mit nicht-lineare Kennlinie

Mit Hilfe dieser Elemente kann eine Vielzahl ebener Getriebe zusammengestellt und analysiert werden. Der Gebrauch der einzigartigen mathematischen Grundlage bietet viele Vorteile. Offene Getriebeketten, geschlossene Getriebeketten, mehrfache Getriebeketten und sogar komplexe Planetengetriebe werden alle auf dieselbe Weise modelliert und analysiert. Durch diesen einheitlichen Ansatz ist der Gebraucher schnell eingearbeitet in die Software und kann innerhalb von Minuten komplexe Getriebeaufgaben lösen.

CAD Schnittstelle:

Graphische Elemente können im DXF-Format importiert werden und sowohl als statischer Hintergrund benutzt werden als auch mit einem Getriebeelement verbunden werden um so eine realistische Bewegungssimulation zu erreichen. Außerdem ist es möglich einen in SAM erstellten Getriebeentwurf im DXF-Format zu exportieren, sodaß in einem CAD-Programm der Entwurf weiter ausgearbeitet werden kann.